Unterwegs auf dem Highway #1 – von Seattle nach San Francisco

5 Tage lang fuhren wir mit unserem Mietwagen die Küste entlang Richtung Süden – von Washington über Oregon nach Kalifornien. Vor einigen Jahren haben wir bereits den unteren Teil des berühmten Highway Nr. 1 bereist – von San Francisco nach Los Angeles. Auch damals waren wir bereits von der wunderschönen und abwechslungsreichen Naturkulisse begeistert. Und auch der obere Abschnitt kann sich sehen lassen. Einsame Strände und malerische Buchten laden zum Picknick ein. Wir hatten das Glück mehrmals von der Straße aus Delphine und sogar Wale im Meer vorbeiziehen zu sehen. Auch unzählige Robben sonnten sich an den steilen Klippen an den Felsspitzen.

kleine Orte mit viel Charme

Unterwegs durchquerten wir einige kleine Dörfer und besonders der Ort Ferndale in Oregon wird uns immer in Erinnerung bleiben. Wenn man hier ankommt, fühlt man sich Jahrzehnte zurückversetzt. Schöne, viktorianische Häuser mit Hollywood-Schaukeln auf der Veranda und alten Pickups vor den Türen. Viele der Bewohner, egal ob Jung oder Alt, trugen Cowboystiefel und Hüte. Country-Musik ertönte aus den Boxen eines kleinen, niedlichen Ladens, deren Verkäuferin bestimmt schon 90 Jahre alt war. Es gab fast ausschließlich selbstgemachte Dinge – von Lebensmitteln über Geschirr bis hin zur hier anscheinend sehr angesagten Country-Mode. Ich kaufte als Suvenir ein außergewöhnliches Häferl, dass mich noch heute bei jedem Schluck daraus an diesen wunderbaren, charmanten Ort erinnert.

Redwood National Park

Auch die Fahrt durch den Redwood National Park brachte uns immer wieder zum staunen. Vorbei an über 1000 Jahre alten Baumriesen mit einer Höhe von über 100 Meter. Teilweise wurden die Straßen sogar durch die bis zu 6 Meter breiten Bäume durch gebaut. Schilder warnen vor Picknicks in den Wäldern, da es sehr viele Bären in der Gegend gibt. Wir hielten die Augen offen, aber uns kam keiner zu Gesicht.

die berühmte Golden Gate Bridge

Die Fahrzeit vergeht wie im Flug, wenn man ständig so eine Kulisse vor der Fensterscheibe hat. Kurz vor unserer Ankunft in San Francisco legten wir noch einen Halt in den Marin Headlands ein. Beim Blick auf die Golden Gate Bridge und die Stadt im Hintergrund steigt Gänsehaut auf. Und die anschließende Fahrt über die knallrote Brücke war das Finale eines weiteren, richtig schönen Roadtrips durch die USA.

 

No Comments

Leave a Reply

*